Prof. J. Pannek, Chefarzt Neuro-Urologie am Paraplegiker-Zentrum Nottwil, erläuterte eingehend die Funktionsweise der Harnwege, speziell der Blase, und mögliche Störfaktoren. Frau Pannek-Rademacher, gelernte Pflegefachfrau und Homöopathin, vermittelte ein Tool zur schnellen Mittelfindung beim unkomplizierten Harnwegsinfekt.

Die Kenntnis der Abläufe an Muskeln, inneren Organen, Hirn, Psyche und die Identifikation von komplizierenden Ursachen bietet Sicherheit in der Betreuung der Patienten. Die Studien von Pannek et al.  * belegen auch, dass die homöopathische, ganzheitliche Betreuung bei Harnwegsinfekten einen nachhaltigen Benefit erbringt und dass die Homöopathie durchaus eine Antwort ist auf den weltweiten Aufruf, Antibiotika nur bei bedrohlichen bakteriellen Infekten einzusetzen. Wie gut die konventionelle Medizin und die Homöopathie und weitere komplementärmedizinische Möglichkeiten harmonieren, fundiertes Wissen vorausgesetzt, wurde in diesem Seminar eindrücklich gezeigt.

Für die gut verständlichen Ausführungen einer komplexen Funktion danken wirden Referenten nochmals ganz herzlich!

Das Radisson Blu erwies sich wiederum als zuverlässiges Seminarhotel mit guter Küche und beeindruckte mit dem technischen Support.  

*Usefulness of classical homeopathy for the prophylaxis of recurrent urinary tract       infections in individuals wit chronic neurogenic lower urinary tract dysfunction, see full article: https://www.tandfonline.com/eprint/aRbyi7fxpDQspwuTHezg/full