Online Workshop im Rahmen des ICE 21 am Nachmittag des 12. November 2021 von 14.30h bis 18.00Uhr

mit Sandra Würtenberger und Stephan Baumgartner.

Das Programm für unseren Workshop gestaltet sich nach dem momentanen Planungsstand folgendermaßen: 
– 14.30-15.00 Uhr 
Sandra Würtenberger und Stephan Baumgartner 
Begrüßung und Impulsvortrag: Herausforderungen in der Grundlagenforschung an potenzierten Substanzen 
– 15.00-15.30 Uhr 
Paul Doesburg, Verein für Krebsforschung, Arlesheim 
Entwicklung von einfach zu handhabenden Testassays mit Kresse- bzw. Weizenkeimlingen 
– 15.30-16.00 Uhr 
Manfred Schleyer, Institut für Strömungswissenschaften, Herrischried 
Untersuchungen zu Wirkungen unterschiedlicher Potenzstufen mittels direkter Wahrnehmung (Wirkungssensorik) 
– 16.00-16.30 Uhr: Pause 
– 16.30-17.00 Uhr 
Benjamin Epler, AGROTO GmbH, Cismar 
Auswirkungen von potenzierten biologisch-dynamischen Präparaten auf Weizenkeimlinge 
– 17.00-17.30 Uhr 
Maria Olga Kokornaczyk, Verein für Krebsforschung, Arlesheim 
Untersuchung der gegenseitigen Beeinflussung verschiedener tiefer Potenzen mittels der Tropfenverdunstungsmethode 
– 17.30-18.00 Uhr: Abschlussdiskussion 

Der Besuch des Workshops ist sowohl im Zuge einer Teilnahme am gesamten Kongress als auch über die Buchung einer Tageskarte für Freitag (Kosten 90 €) möglich. Generell ist der gesamte Kongresstag dem Thema Forschung gewidmet. Bereits am Vormittag werden verschiedene interessante Vorträge zu hören sein, die sich mit Grundlagenforschung und auch mit klinischer Forschung an potenzierten Arzneimitteln beschäftigen. 

Anmeldung unter https://www.wisshom.de/anmeldung/